Schwimmteich - das Richtige für uns?

Mehr
02 Apr. 2024 06:33 #35624 von Lohschneider
Hallo,
Glückwunsch zur Entscheidung. Eigentlich denke ich, dass auf alle Fragen schon viel im Forum steht, aber gerne von mir ein paar kurze Infos.
Wir haben unseren Schwimmteich nun in der 4ten Saison. Übigens sind wir etwas nördlich von München in der Hallertau, ein Besichtigungstermin ist immer möglich.
Zum Thema Chemie: Das hätte in einem Schwimmteich nie etwas verloren, das natürliche Konzept würde damit zerstört.
Wasser: Nach der Erstbefüllung mit Wasser füllt sich der Teich im Idealfall mit Regenwasser. In Trockenperioden kann es nötig sein, mal Leitungs- oder Zisternenwasser nachzufüllen, sollte aber eigentlich vermieden werden.
Die Kosten sind leider inzwischen gestiegen, der Erdaushub, aber auch alle Materialien sind die letzten Jahre teurer geworden. Aber der Faktor "Eigenleistung" spart immer noch viel Geld. Unser Teich hätte bei einem - auf Schwimmteiche - spezialisierten GaLa-Bauer 70-80Tsd gekostet. Wir haben ca. 20Tsd bezahlt. Aber vor 4 Jahren.
Klares Wasser: Das Wasser ist nicht das ganze Jahr gleich und auch nicht jedes Jahr. Je klarer man es möchte, umso mehr muss man machen. Unser Teich hat schönes Wasser, aber es ist nicht immer 100%klar. Da sind keine Algen, aber zum Teil einfach etwas eingetrübt.
Rutschig: Ja, zum Teil ist es rutschig. Da hilft zum einen die Stufen abzukehren, zum anderen rate ich zu einem vernünftigen Einstieg. Wir haben inzwischen eine "Poolleiter", da kommt man super rein und raus.
Form: Ja, alles möglich, wobei man wegen der Folienverlegung schon gewisse Dinge beachten muss. Das machen aber die Planer von NG dann. Zu viele Buchten und Biegungen machen die Verlegung schwierig, d.h. es entstehen viele Falten. Aber grundsätzlich ist eine schöne, natürliche Formgebung möglich.
Unser ST ist ca. 17m klang, ca. 9m breit, hinzukommt der FG. Je größer umso schöner, mehr Schwimmvergnügen, das Wasser ist stabiler, von der Temperatur usw. Aber mit eurem Platzangebot kann man sicher einen schönen Teich planen.
Frösche: Sind ein Thema. Bekannte haben das "Problem" jedes Jahr und müssen die Frösche echt umsiedeln, weil die Nachbarn sonst durchdrehen. Wir haben die ganzen Jahre nie ein wirkliches "Problem" gehabt, Frösche und Kröten sind da, im Moment würde ich mal sagen so 5-10. Aber keine Belästigung. Der Laich wird zum Teil von anderen Tieren gefressen, der natürliche Kreislauf.
Übrigens Mücken sind überhaupt kein Thema, das regelt sich durch Libellen usw.
Einzig die "Bremsen" sind teilweise ein Problem, die fühlen sich am Wasser sehr wohl

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
25 Feb. 2024 15:43 #35600 von Wolffi82
Herzlichen Dank für die lange Antwort! (sorry für die späte Antwort, ich habe leider keine Benachrichtigung bekommen...)

Zu 3: Ich habe bisher noch keine konkreten Zahlen gesehen bis auf die Materialien die man direkt bei Naturagart bestellen kann. Ich gehe davon aus, dass halt noch die ganzen Erdarbeiten etc. dazu kommen, evtl. noch der Mörtel. Oder fehlt sonst noch was?
Zu 5 nochmal: Verstehe ich das richtig, dass mit dem gemörtelten Boden + regelmäßigem Putzen der Boden selbst nicht rutschig wird?
Zu 6: Hm... Ich nehme jetzt mal den Planungsservice in Anspruch, mal schauen, was dort rauskommt...

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Feb. 2024 18:13 #35595 von axel8574
Ich plane auch -hoffentlich bald- meinen 2. Schwimmteich anzulegen. Bäume hab ich schon gefällt. Finde, jeder Meter Schwimmstrecke bedeutet mehr Komfort. Und die Kosten pro m² werden günstiger.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
22 Feb. 2024 18:12 #35594 von axel8574
Hallo,
kann mich den Ausführungen von Alfons nur anschließen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
19 Feb. 2024 13:50 #35591 von Alfons-Teich
Hallo Wolffi82,
schön, dass Du Dich für einen Schwimmteich interessierst und zu uns gefunden hast.
Deinen Ausführungen nach zu urteilen, ist die Themenfrage wohl eher rhetorisch gestellt. Du kennst die Antwort doch schon. Wir werden Dich aber gern bestärken und verschiedene Fragen beantworten.
zu 1.: Du kennst den Aufwand an Chemie für Deinen Pool. Im Schwimmteich ist das alles tabu und auch gar nicht notwendig! Das ist gut für Eure Gesundheit, für die Umwelt und für den Geldbeutel. Manchmal kippen ungeduldige Teichfreunde in der ersten Saison doch was rein. Manche erzielen auch eine Wirkung - die sie aber ohne Chemie ebenso erreicht hätten, weil sich das Gleichgewicht natürlich einstellt.
Ein anderer Aspekt ist auch der Energieverbrauch, der sich um Größenordnungen veringern wird gegenüber der Pool-Lösung.
zu 2.: Richtig, das Wasser bleibt immer drin. Nur die natürliche Verdunstung muss in trockenen Zeiten ausgeglichen werden. Das hat bei mir dann immer den unschönen Effekt, dass das bei uns sehr nitratreiche Trinkwasser als Dünger für die Algen wirkt und das Wasser zeitweise etwas grünlicher wird.
zu 3.: Man muss ehrlich sagen, dass die von Naturagart genannten Kosten sehr geschönt sind. Dennoch liegen die Baukosten mit Sicherheit weit unter konventionellen Pools. Das Naturagart-Konzept basiert aber auf Selbstbau! Das heißt, man sollte mit handwerklichen Dingen nicht völlig femd sein. Man muss nicht alles selber machen, man kann sich Baggerfahrer oder Bauhelfer engagieren. Man muss aber selber die Bauleitung übernehmen und den Helfern konkret sagen, was wie zu tun ist. Naturagart hilft mit vielen Unterlagen und in der Bauphase auch am Telefon, trotzdem muss man mit dem Konzept vertraut sein. Das hilft natürlich auch für den späteren Betrieb.
zu 4.:Unsere Schwimmteiche haben üblicherweise im Frühjahr/Frühsommer eine "grüne" Phase, die aber für die allermeisten akzeptabel ist und nicht vom Badespaß abhält. Danach wird der Teich klar und bleibt es auch bis zum nächsten Frühjahr. Die meisten betreiben eine UV-Röhre und eine Filteranlage, manche versuchen es auch ohne und haben zum Teil auch Erfolg damit. Ich denke, mit einem Schwimmteich lässt man sich auf die Natur ein und lernt zu akzeptieren, dass es mal etwas klarer oder trüber ist. Ohne die künstliche Anmutung und den Chlorgestank eines Pools bekommt man fast automatisch eine andere Einstellung dazu. Auch wenn es mal nicht so richtig klar ist, werdet Ihr das Wasser lieben.
zu 5.: Eine der besten Ideen im Baukonzept von Naturagart ist die Vermörtelung oberhalb der Folie. Diese bedeutet zwar einen ziemlichen Mehraufwand an Arbeit und Materialkosten, ist es aber absolut wert. Zum einen hilft es als UV-Schutz und mechanischer 
Schutz für die Folie, zum anderen sieht es optisch sehr ansprechend aus und hilft gegen das meiner Meinung nach eklige Gefühl einer verschleimten Folie. Wenn man den Mörtel an den kritischen Stellen entsprechend rau einbaut, ist der Schwimmteich unfallfrei zu betreten und verlassen.
Man darf natürlich nicht verschweigen, dass der Schwimmteich auch regelmäßiger Pflege bedarf. Die allfälligen Ablagerungen müssen zu den Einläufen bewegt werden, entweder durch intensiven Badebetrieb oder (meditatives) Kehren. Letzteres löst auch eventuell aufkommenden rutschigen Biofilm und hilft damit gegen Ausrutschen.
zu 6.: Die Größe ist ein heikler Punkt. "Etwas größer" als Dein heutiger Pool wird nicht so recht reichen für einen gut funktionierenden Schwimmteich mit Filtergraben. Ich möchte Dir folgendes ans Herz legen: Der Schwimmteich wird der zukünftige Mittelpunkt Eures Gartens werden - und das das ganze Jahr über, und nicht nur für 3 Monate Badesaison. Insofern solltest Du überlegen, welche Flächen man für den Teich bereitstellen kann. Die großen Bäume würde ich auch schonen. Es bringt nichts, die Wurzeln stark zu schädigen. Zum anderen fallen Dir dann auch viel zu viele Blätter ins Wasser. Aber kleinere Pflanzen kann man umsetzen, man sollte sich hier nicht zu viele Denkverbote setzen. Ich hoffe, Du findest eine Lösung. Naturagart bietet eine 3d-Planung anhand von Fotos an. Auch wir hier im Forum helfen gern mit Gedankenanstößen.
zu 7.: Wenn Frösche in der Nachbarschaft vorhanden sind, werden sie mit hoher Wahrscheinlichkeit einwandern. Ich bin bisher davon erstaunlicherweise verschont. Das nächste Biotop ist zu weit entfernt, die immer mal wieder einfallenden Enten haben bisher auch noch nichts mitgebracht. Molche gab es glücklicherweise bereits vorher in unserem Garten. Bezüglich der "Geräuschbelästigung" gibt es immer wieder Berichte, dass es nur für kurze Zeit und auch gar nicht so laut sein muss, wie oft befürchtet.

Gern höre ich von Deinen Gedanken und dem weiteren Gedeihen des Projekts. Es wird sich lohnen!

Gruß
Alfons

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
16 Feb. 2024 15:17 #35588 von Wolffi82
Servus zusammen,

zuerst mal ein freundliches Hallo in die Runde! Ich habe inzwischen einige Stunden mit Lesen zum Thema "Schwimmteich" verbracht, einige Antworten habe ich finden können, einige sind leider noch offen / ich mir unsicher. Ich hoffe, es ist deshalb ok, wenn ich einfach ein paar Fragen stelle. Schonmal Danke im Voraus!

Kontext
Wir (wohnhaft in Oberbayern, ungefähr Höhe München) haben im Garten einen "klassischen" 8er-Form-Blech-Pool mit Einhängefolie (6,2 * 3,6m mit 1,2m Tiefe). Das gute Stück ist ca. 30-40cm in der Erde - und da es inzwischen über 40 Jahre alt ist, sind man die Gebrauchsspuren sehr gut, u.a. große Rostflecken. Ich persönlich habe dort drin das Schwimmen lernen dürfen, ebenso meine Kinder - aber es ist jetzt halt mal langsam an der Zeit, es zu ersetzen... Vor ein paar Jahren waren wir in einem Hotel, welches einen großen Naturpool dran hatte (bestimmt 25x8 mit >= 2m Tiefe). Das Ganze war sehr idyllisch, etwas kühl, halbwegs klar, sehr natürlich - es hat gerade mir und meiner großen Tochter gut gefallen. Jetzt frage ich mich, ob das nicht etwas für uns auch wäre... Ich habe noch keinerlei Detailplanung angefangen - ich bin immer noch in der Vorstufe / Auswahl, um ein klareres Bild davon zu bekommen, was wir wirklich wollen.

Anforderungen 
Was wir suchen:
  1. Verzicht auf Chemikalien: Wenn ich mir anschaue, was ich jedes Jahr an Chlor, PH Senkern, Algenvernichtern, etc. in den Pool schütte... Sowohl wegen Geldbeutel als auch unserer Gesundheit möchte ich da gerne drauf verzichten.
  2. Vermeidung der jährlichen Wasserwechsel: Aufgrund des Chlors ist es ja quasi zwingend notwendig, einmal im Jahr das Wasser zu wechseln. Wenn ich es richtig verstehe, ist das bei einem (funktionierenden) Naturteich nicht notwendig bzw. sogar schädlich, korrekt?
  3. Geldbeutel / Aufwand / Langlebigkeit: Die Kosten für den Aufbau eines regulären Pools finde ich... hart. Das Geld möchte ich nicht ausgeben. Naturagarts Konzept hingegen scheint mir da deutlich attraktiver zu sein. Auch dass man auf Betonfundamente und Wände mit allem was dazu gehört verzichten kann.
  4. Klares Wasser: Wir schwimmen nicht gerne im Trüben. Prinzipiell scheint das ja möglich zu sein mit einem Naturteich, aber auch nicht einfach zu steuern... Kann ich davon ausgehen, dass der Teich (unter gewissen Bedingungen) klar bleibt? Oder muss man doch was zugeben? Reicht eine UV / Filteranlage?
  5. Rutschiger Untergrund: Eine Sache, die mir in dem Schwimmteich im Urlaub auffiel, war die Rutschigkeit des Untergrunds. Ich habe hier Sorge, dass es einen ständig hinlässt beim in den Teich rein- und rausgehen. Lässt sich da was dagegen machen? Ich persönlich wäre fein mit einer Filter- und einer UV Anlage - sofern das da was bringt?
  6. Pool Form, Größe und Position: Wenn ich es richtig verstehe, sind der Form und Größe kaum Grenzen gesetzt. Einzig der Filterbereich muss eine gewisse Mindestgröße besitzen, korrekt? Der Teich könnte ein bisschen größer werden als unser jetziger Pool, aber nicht massiv mehr... (es sind zwei große Bäume in der näheren Umgebung und wir wollen diese ungern beschädigen / fällen, auch wenn sich die Beschädigung beim Ausheben des Lochs vermutlich nicht komplett vermeiden lässt.
  7. Frösche: Wie wahrscheinlich ist es, dass sich Frösche ansiedeln? Es geht dabei weniger um die Tiere als solches als viel mehr die Lautstärke (ich will es mir auch nicht komplett mit den Nachbarn versauen ;))
Herzlichen Dank schon mal für Hilfe!

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden
Powered by Kunena Forum