Schwimmteich geplant

Mehr
11 Nov. 2023 09:03 #35533 von Sofie
Sofie antwortete auf Schwimmteich geplant
Hallo Axel, die Fläche, die du zur Verfügung hast entspricht in etwa dem, wie es sich bei uns darstellte. Ich habe zunächst auch so rumgeplant, wie du das überlegst und habe mich aberdann dafür entschieden den Filtergraben oben quer zum Teich anzulegen. Bin im Nachhinein sehr froh über die Entscheidung, denn:
Der Damm braucht Platz - bei mir oben ca. 70 cm - aber unter Wasser bestimmt das doppelte. Der Filtergraben braucht eine gute Breite, damit das Wasser nicht zu schnell hindurchströmt.
Ich schwimme auch allein (also wir wechseln uns ab) aber die Breite von 5-6 m ist schon nötig, weil die Hänge ja stufenförmig in die Tiefe gehen.
Ich habe 2 Sedimentfallen, 1 Skimmer und benutze eine kleine Pumpe 12V im Teich. Das reicht völlig aus und sie ist mit einem Verbrauch von 60W + Trafo ca. 11W echt günstig zu betreiben, Schau einfach mal meine Bilder an - habe ich unter "Uferbefestigung" eingestellt und ergänzt.
Ich war über die Planungsunterstützung von Naturagart sehr froh - u.a. die von Dir (und damals mir) formulierten Vorstellungen.
Mein Fazit - habe einen klaren Teich ohne weitere Filtermaßnahmen der gut funktioniert. Habe bis Ende Oktober meine Bahnen gezogen - Jetzt liegt das Netz - und wenn alle Blätter gefallen sind eröffne ich wieder die Badesaison.

Liebe Grüße und gutes Gelingen
Folgende Benutzer bedankten sich: axel8574

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov. 2023 15:30 #35532 von axel8574
Das Vorbecken wird zur Poolparty geheizt. Wir haben eine Feuerstelle in der ein 1 Zoll Rohr als Wendel liegt. Damit wird das Wasser 40 Grad warm :-)
(Mist, finde gerade kein Bild)

L Form erschließt sich mir nicht - außer mehr Wasserfläche.

@Norbert: drum dachte ich an 3 Saugstellen

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov. 2023 10:30 #35531 von Alfons-Teich
Hallo Thomas,

für einen Teich Deiner Größe reicht vermutlich eine 6500er Pumpe. Die meisten Teichfreunde haben Pumpen zwischen 6500 und 10000. Und alle berichten, dass maximal eine Sedimentfalle und der Skimmer gleichzeitig in Betrieb sind. Und selbst dann ist die Absaugleistung des Skimmers für viele enttäuschend.
Es macht aber keinen Sinn, die Pumpenleistung hochzutreiben. Du bekommst größere Wasserstandsunterschiede (siehe Norberts Beitrag), verpulverst viel Energie und der Teich wird auch kaum sauberer, wenn Du nicht gleichzeitig für ständige Aufwirbelung im Teich sorgst (Fische, Roboter).

Was ich noch zu Deiner ersten Skizze anmerken möchte, ist die Skimmer-Position. Wie schon geschrieben, ist die Leistung des Skimmers eher ernüchternd. Unterstützung bekommt er vom Wind. Der treibt den Schwimmschmutz entweder in die eine oder die andere Ecke des Teiches. In der Mitte fängt der Skimmer eher wenig ein. Außerdem wird dadurch die Leitung zwischen Saugsammler und Skimmer sehr lang. Und es scheint, dass diese Leitung die Skimmerleistung besonders negativ beeinflusst.

Der Teich Deines Freundes hat eine originelle Form. Welche Bewandnis hat das kleine "Vorbecken" vor dem Filtergraben?

Die Vermörtelung auf Kunstrasen kann ich mir bezüglich des Mörtels gut vorstellen. Ich hoffe nur, dass die Materialien kompatibel sind. Ich hatte am Wochenende (mal wieder) ein Aha-Erlebnis: Meine Frau hatte ihre Gartenhandschuhe und die Gardena-Gartenspritze zusammen in eine Tasche geworfen.
Als ich die Spritze rausholen wollte, hing der Handschuh ziemlich fest verschweißt dran. Innerhalb weniger Tage ohne extreme Temperaturen haben die Kunststoffmaterialien/Weichmacher miteinander reagiert. Wenn der Kunstrasen aus der Teichfolie den Weichmacher raussaugt...

Anhand Deines Fotos sehe ich durchaus noch einige andere Gestaltungsvarianten, z.B. eine L-Form bei der Anordnung von Schwimmteich und Filtergraben.

Gruß
Alfons

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Nov. 2023 07:59 #35530 von Norbert
Norbert antwortete auf Schwimmteich geplant
ich möchte nur kurz zu bedenken geben: Wenn das komplette Wasser durch eine Leitung soll, muss die Fließgeschwindigkeit steigen und dafür die Höhendifferenz zum Filtergraben größer sein.
Größere Sedimentflocken sinken innerhalb von 5 - 10 Sekunden ab. In der Zeit wird die Strömung sie nur wenige Zentimeter zur Sedimentfalle bewegen. Man müsste sie also vielfach aufwirbeln, bis sie den Teich verlassen ...
Gruß
Norbert von NaturaGart

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Nov. 2023 21:01 #35529 von axel8574
Ich habe bei meinem Freund schon helfen einen Teich gebaut. 26*4m ST und FT etwa 15*2m. Foliendurchbrüche fand ich problemlos. Dort haben wir auch einen externen Pumpenschacht gebaut.
Vermörtelt haben wir auf Kunstrasen - das hat auch funktioniert.



Auch dort hatten wir 50cm zum auffüllen - haben nur mit Schlepper und Bagger verdichtet. Ich werde aber versuchen eine Walze auszuleihen zum verdichten.
Den Uferwall muss ich mind 50cm breit machen?! Eine Sicherheitsstufe auf 50 cm kommt auf jeden Fall in den Teich - schon zum sauber machen super.
Die Frage ist halt, ob ich den Uferbereich/Feuchtbereich wirklich benötige wenn ich doch den FT habe?

Pumpe: hab noch so gar keine Ahnung was ich da machen soll. Möchte aber den Skimmer mit einbeziehen in die Schwerkraft - sind dann 4 Absaugstellen, da brauche ich doch mind. 30000l/h?



So sieht es bisher aus... also breiter kann ich noch werden.
[attachmen
Anhänge:
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Nov. 2023 19:29 #35528 von Lohschneider
Hallo, mein Nachtrag:
Unser Teich ist ja an einem Hanggeubdstück und wir haben uns für Beides entschieden: etwas tiefer setzen auf der einen Seite, ausschütten auf der anderen Seite. Das geht, wenn man die richtigen Maschinen hat. Wir hatten eine spezielle Walze mit Fernbedienung. Unser Baggervetrieb konnte uns diese leihen, damit lässt sich aufgeschüttetes Erdreich perfekt verdichten. Aber das Teil hat auch nicht jedes Baggerunternehmen.
Zu den Fallen habe ich eine andere Meinung: die Fallen sind sehr teuer und aufwändig zu bauen. Gerade bei einem so langen, schmalen Teich würde ich es so machen: deutliches Gefälle und nur eine Falle. Auf die kann man dann die ganze Pumpenleistung konzentrieren. Und ich finde, dass man Mulm durchaus über größere Strecken "kehren, schieben" kann.
Aber wie gesagt, ich würde NG involviert, in der Planungsphase kann man dir bestimmt viele Tipps geben

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.162 Sekunden
Powered by Kunena Forum