Geduld ist eine Tugend - oder - warum wird mein Wasser nicht klar?

Mehr
05 Okt. 2023 19:57 #35492 von Gebirgsbach_Taucher
Danke Dir, ich bin bedient! Wie du an meinen Fotos siehst, ich hatte einen Traumsommer an einem Traumteich und ich wurde zu einem zufriedenen Kunden. Deine Mitarbeiter, Frau Thiemann und Herr Schmitt haben meine Telefonate geduldig ertragen und mir sehr geholfen. Ich möchte die beiden besonders hervorheben.
Ich komme auf dein Angebot zu einem Telefon gerne zurück, wenn's wieder zwicken sollte.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Okt. 2023 19:34 - 07 Okt. 2023 11:29 #35491 von Gebirgsbach_Taucher
Grüß dich Jörgen,

Danke für deinen Beitrag in meinem Thread.
Ich kann deine Antwort gut nachvollziehen, muss aber das ein oder andere doch relativieren oder klarstellen, denn ich hatte Glück und (oder) Erfolg und mein Teich hat sich nach ein paar Maßnahmen wirklich prächtig entwickelt. Schau dir meine Fotos an! Die Bilder vom Zustand im Frühjahr sind auf Seite 1 zum Vergleich.

Zuallerst, ja ich gebe zu die Antwort von Norbert Jorek hat mich persönlich ein bisschen geärgert und ich empfand sie meinem Projekt gegenüber auch ungerecht.
Andererseits gehe ich davon aus, das diese Antwort ein bisschen aus der Hüfte kam und ich glaube auch nicht dass Norbert die Zeit hat (sich genommen hat) sich in jedes Projekt ins Detail einzulesen. Wahrscheinlich war's auch nicht so gemeint wie gelesen.

Seine Mitarbeiter, die mich von Anfang bis Ende begleitet haben, die haben's rausgerissen. Unterm Strich bleibt ein sehr positiver Eindruck übrig.

Der große Nachteil ist einfach die Distanz wenn man etwas so komplexes baut - wie dieses Ökosystem - von dem man als Nichtbiologe absolut keine Ahnung hat.
Als Laie macht einen jede Abweichung von der Norm nervös und man kann eben nicht einfach auf eine Tasse Kaffee vorbeikommen und fühlt sich dann ein bisschen verloren.
Aber eine Standardantwort hilft nicht, eine kompetente Antwort verlangt Einlesen in das Projekt und hier ist es verständlich das Antworten dauern. Email und Kontaktformular blieben aber leider unbeantwortet.

Naturagart ist eben nicht mehr diese "kleine Firma" mit 100 Kunden. Die haben schon Größe.... und um eine Kundenbetreuung in dieser Intensität und Tiefe aufrechtzuhalten wie Norbert es in seinen Büchern - auch ein bisschen als Wunsch - beschreibt, dieses Gefühl zu vermitteln das quasi Naturagart neben dir steht und mitbaut, ist vielleicht ein bisschen übertrieben.
Wenn's jedoch aktiv eingefordert wurde dann gabs auch 45 Minuten Dauertelefonat und das musst bei dieser Firmengröße mal leisten können! Ich bin ja auch nicht deren einziger Kunde. Sicherlich auch nicht der Einfachste. :P

Die Mitarbeiter am Telefon, dass muss ich neidlos sagen: Verständnisvoll und kompetent! Dieses Zuhören und die Sorgen nehmen ist eigentlich das Wichtigste. Das geht auch nur am Telefon. Ich hatte auch wirklich das Gefühl, diese Mitarbeiterin, dieser Mitarbeiter, der hat sich wirklich mit meinem Projekt befasst.
Da ist er dann auch, dieser "Naturagart Moment", den Norbert verkaufen will.

[hr]

Mein Teich hat sich also, mit Geduld, und Einlesen und Reinknien in die Materie hervorragend entwickelt. Meine Filtergraben ist super angewachsen, meine pH ist stabil geworden und das Wasser ist klarer als ich es eigentlich wollte. Das alles im ersten Jahr.
Meine Geschichte ist eine Erfolgsgeschichte geworden. Ich wünsche dir dasselbe.

Ich fühle mich von Norberts Werbung nicht angelogen, vielleicht ein bisschen angeschwindelt im Sinne von schöngeredet. Aber hey, welche Werbung tut das nicht?

Der Teich macht Arbeit! Mehr als ich dachte! Ich bin jetzt nicht der Sklave meines Teichs, aber nur so ein bisschen wie rasenmähen... da war ich wohl zu blauäugig.
Ich sehe aber das das Naturagart-System für mich funktioniert.

1.) Ich hab den Teich voll mit Mulm. Es wird auch nicht Alles automatisch abtransportiert aber in Summe funktioniert es bei mir wie es soll. Wir waren fast täglich schwimmen und das wirbelt ordentlich auf. An Stellen wo ich weniger oft hinschwimme bleibt der Mulm liegen und ich muss es mit einem Besen aufwirbeln. Ich hab mir inzwischen gebraucht einen Fango 2000 Schlammsauger zugelegt. Nicht weil es mit dem Besen nicht funktioniert, aber mit dem Schlammsauger geht's einfach schneller und effizienter.
2.) Der Skimmer im Schwerkraftsystem braucht viel Differenz zwischen Teich und FG um zu funktionieren. Eine NG6500 war zu wenig für mich. Entweder Skimmer oder Bodenabläufe.Gleichzeitig ging nicht. Also hab ich eine zweite 6500er Pumpe für den Bachlauf in den Pumpenschacht gestellt. Eine Pumpe geht bei mir vom FG über UV durch die Filterstation in den Teich zurück, die andere vom FG direkt in den Teich. Ich kann nun den Skimmer voll und die Bodenabläufe zu ca. 50% geöffnet lassen und brauch das bei meinem Baumbestand wirklich um das Wasser sauber zu halten.
3.) Ich hab die Schäume im Sommer auf 2x Rot und 6x Blau gewechselt und ich musste wirklich jedes Wochenende ausdrücken! Die sind dicht. Da bin ich für die 8 Einlagen eine ganze Stunde am Weg. Wenig Arbeit ist das nicht, aber es kommt wirklich viel Dreck raus. Mit der Waschmaschine bringts nichts. Ich quetsch und drück sie mehrfach aus bis das Waschwasser wirklich erkennbar saubererer wird. Das kostet am meisten Zeit.
Vielleicht häng ich mir nächstes Jahr einen zweiten Filterkasten dazu. Dann kann ich zumindest doppelt so lange warten bis zum ausdrücken. Aber um die Arbeit, und das konsequent, komm ich nicht drumherum.
4.) Wasseranalyse über Naturagart. Die hab ich nicht in Anspruch genommen. Ich bin immer noch davon überzeugt das das Söll Teich Fit bei mir einer der Bausteine für den Erfolg war. Auch wenn's andere nicht so sehen. Aber die Werte - sprechen für sich. Seither liegt der pH Konstant bei ca. 8. Keine Spitzen mehr.
5.) Die Wasserbelüftung. Einen Effekt habe ich durch die Sprudelsteine bemerkt . Meine Ablagerungen vom Nicht-Originalmörtel wurden dadurch gebunden und hier hatten die Naturagart Leute am Telefon wirklich recht. Ich die Sprudelanlage gebraucht gekauft, und das war gut, denn nach 3-4 Wochen Anwendung war sie obsolet. Sie landet in nächster Zeit auf einem Gebrauchtportal.
6.) Die UV-Anlage. Keine Ahnung warum die am Anfang nicht funktioniert hat. Ich hatte echt das Gefühl hier wurde mir etwas eingeredet. Ich wollte sie echt zurücksenden und genau zum Zweck der Reklamation kam einfach keine Antwort von Naturagart. Seit meiner Essigreinigung wirkt sie allerdings wie böse. Schau dir meine Fotos an!
Das blieb den ganzen Sommer so. Ich kann vom Einstieg aus auf eine Länge von 14m den Pflanzkorb der Seerosen durchs Wasser sehen. Bei Wassertemperaturen unter 20°C ist jeder Stein zu sehen.
7.) Jetzt im Herbst haben sich an ein paar Stellen im Teich Fadenalgen gebildet, keine Ahnung warum aber die Erfolgsmomente heuer haben mich Geduld und Vertrauen gelehrt und ich denke das wird sich einspielen.

Mein Fazit nach diesem Jahr:
  • Die Mitarbeiter sind top.
  • Anrufen, anrufen, anrufen. Vergiss email schreiben. Es red' sich leichter
  • Der Aufwand ist doch ein wenig intensiver als beschrieben.
  • In Tirol sagt man "Es isch beim Machen so gworden". Jetzt ist's wies ist, und im Nachhinein würd ich das ein oder andere anders bauen. In Summe aber, war's eine der besten Investitionen der letzten Jahre
Letzte Änderung: 07 Okt. 2023 11:29 von Gebirgsbach_Taucher. Begründung: Bilder gingen nicht
Folgende Benutzer bedankten sich: hubertbiederer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Okt. 2023 18:59 #35490 von Norbert
Ich hatte das Thema aus dem Auge verloren und möchte noch nachschieben:
Sonderplatz ist keine Bezeichnung für eine Endlos-Schleife, sondern eine für Qualitäts-Sicherung zuständige Kollegin sorgt dafür, dass Themen nicht "versickern". Da ich jetzt nicht weiß, wer du bist, habe ich eine Ticket-Nummer auf mich selbst angelegt. Ruf bitte unter 5451/5934-119 an und gib der Kollegin die Ticket-Nr 156426. Die verbindet dich dann mit mir. Das betrifft sowohl Simon als auch Joergen.

Anmerken möchte ich noch:
Auf WebCam 14 seht ihr einen Teich, an dem zwar immer noch einige Versuche laufen, der aber genau so betrieben wird, wie wir das empfehlen. Ein anderer (größerer) Teich und die Aquarien-Teiche kommen regelmäßig in den Nachrichten-Videos vor. Aus dem Unterwasserpark gibt es regelmäßig Videos von Sporttauchern.
Wir versprechen also nicht etwas, was wir selbst nicht leisten würden, sondern wir machen das unter den Augen unserer Parkbesucher und WebCam-User. Winterziel ist, dass wir Wasserwerte und Pflegemaßnahmen über das Service-Portal in Teich-Dokus auf unserer Webseite übernehmen.
Gruß
Norbert von NaturaGart
Folgende Benutzer bedankten sich: Gebirgsbach_Taucher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Okt. 2023 18:01 #35489 von JoergenK
Lieber Gebirgsbach_Taucher!

Du sprichst mir aus der Seele!

Mein Schwimmteich (zu 100% mit den Empfehlungen und Produkten von NG gebaut) ist trotz intensiver Gegenmaßnahmen nach zwei Jahren eine grüne Plörre, in der man nicht mehr schwimmen will.

Ich habe zugegebener Maßen selten in dieses Forum geschaut und komme nach einstündiger Recherche zu dem Schluss, dass bei den wenigsten Kunden der Teich so zu funktionieren scheint, wie er in den Hochglanzvideos immer beschrieben wird. Der Teich funktioniert nicht von alleine! Es ist ein permanentes Absaugen, Abfischen etc. Das liest man hier im Forum immer wieder. So hatte ich mir das eigentlich nicht vorgestellt und es wird ja in den Videos und (meiner Meinung nach didaktisch schlechten) Heften und Büchern stets der Eindruck von einem sich selbst regulierenden System erweckt. Ich bin da mittlerweile echt sauer, weil man ja doch (in meinem Fall mehr als 40T Euro) ordentlich viel Geld und Zeit in den Teich investiert hat.

Die "klassische" Version mit Zielsaugtechnik und Filtergraben funktionierte nicht. Mulm lagert sich am Boden ab, Skimmer muss fast täglich neu eingestellt werden, Mulm liegt im Filtergraben, Pflanzen wachsen bis auf wenige Ausnahmen nicht an, teure Nachkäufe bringen keine Besserung.
Die Lösung? Ein Filter von NG! Wieder viel Geld für Hartplastik und Schaumstoff... der Effekt? Null. Wasseranalyse zu NG, katastrophale Werte. Die Lösung? Bau einen Bachlauf oder belüfte das Wasser und sauge regelmäßig den Mulm ab (ach nee...) und kauf dir eine UV-Anlage. Habe ich jetzt gemacht, auf den Effekt bin ich gespannt.

Die Antwort von Herrn Jorek auf dein Problem empfinde ich als anmaßend und widerspiegelt den Umgang mit den Kunden, den ich auch kenne. Alle sind super freundlich und in ihrem Maße bemüht eine Lösung zu finden, aber so richtig geht es halt nicht voran. Ich könnte auf Anhieb mindestens zehn Beispiele nennen, in denen im privaten Gespräch mit einem MA Dinge anders empfohlen wurden als in den Heften und Videos beschrieben.

Mein Fazit nach zwei Jahren... ich würde nicht wieder mit NG bauen und kann nur an sie, Herr Jorek, appellieren: Nehmen sie die Probleme ihrer Kunden ernst und denken nicht in erster Linie daran, was der Kunde vielleicht falsch gemacht haben kann. Vielleicht ist es an der Zeit, das eigene Konzept zu hinterfragen, wenn hier nahezu jeder Nutzer davon berichtet, dass er immer mehr Technik und Zeit zum Absaugen investiert, weil das Wasser nicht klar wird etc.?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Juli 2023 18:26 #35398 von Alfons-Teich
Hallo Simon,

vielen Dank für die Rückmeldung, die ja auch eine Erfolgsmeldung ist.
Es gibt leider hier ziemlich viele Themenstarter, die sich erst massiv Rat holen und dann nie wieder von sich hören lassen.
Es ist für viele sicher eine interessante Information, dass sich möglicherweise auf der Glasröhre eine abschirmende Kalkschicht ablagert. Bei Deinem hohen pH-Wert klingt das ziemlich logisch, dass Kalk ausfällt. Dass die UV-Röhre andererseits nun plötzlich eine so gewaltige Wirkung zeigt, mag ich kaum glauben. Ich denke, dass es sicher eine Mischung aus mehreren Faktoren ist, die Dich Deinem Ziel nun näherbringen: Entkalkung der Glasröhre, Abmilderung der Teich-Chemie, verringerte Temperaturen, beginnendes Wachstum der Unterwasserpflanzen, Geduld. Es kann auch sein, dass die Algen jetzt alles aufgefressen haben und deshalb nun massenhaft sterben.
Das wichtigste ist, dass Du wieder Mut und Vertrauen hast. Richtig stabil und schön bewachsen wird der Teich im dritten oder vierten Jahr. Freu Dich drauf!

Gruß
Alfons

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
31 Juli 2023 09:28 #35394 von Gebirgsbach_Taucher
Update zur Entwicklung

Nachdem ein Forum ja zum Erfahrungsaustausch da ist, möcht' ich euch ein Update der Situation nicht vorenthalten.

Bis zum 15. Juli hatte sich weiterhin nichts getan.
Die UV-Lampe lief seit ihrer Lieferung und Einbau am 16. Juni durchgehend und die Sicht der Algenblüte lag unverändert bei gerademal 15-20cm.
Meine 2 Fragen an Naturagart warum und wie die UV-Lampe keine Wirkung zeigte blieb übrigens bis heute unbeantwortet.
Ich war wirklich schon kurz davor eine Rückgabe anzufragen.

Die Situation wollte jedenfalls mit den Erfahrungen im Forum nicht zusammenpassen.
Die Filterschwämme waren durch 2 grobe und 6 feine ersetzt worden, aber dort blieb auch nichts hängen, die Filter waren kaum verschmutzt, es sollten doch eigentlich voll von den durch die UV zerschossenen Algenpartikel sein.
Ich habe also die Quarzröhre entnommen - auf der kein sichtbarer! Belag war und diese trotzdem mit Essigreiniger 2h einwirken lassen und anschließend mit einem Schwamm gereinigt.
Und siehe da! Nach nur 2 Tagen waren die Filterschwämme so voll mit Algenpartikel, dass mir die Filterstation übergelaufen ist. Ich hätt' das gar nicht bemerkt wenns nicht schon aus dem Deckel geronnen wär. Jedenfalls schießt die UV jetzt nur so wie böse ins Wasser rein und ich reinige nun alle 3-4 Tage die Filterschwämme. Da kommt nur mehr so die grüne Suppe rausgelaufen, dass eine Freude ist.
Jetzt sieht man auch eine Wirkung, denn das Wasser wurde und wird täglich klarer!
Die 1m Stufe ist schon in Umrissen erkennbar, die 0,5m Stufe richtig scharf.
So hab ich Vertrauen in das Produkt.

Also, wer neu eine UV kauft, und sie funktioniert nicht. Quarzglas in Essigreiniger einlegen, vielleicht war da von Haus aus eine Schutzbeschichtung drauf. Ich sie als "Plug&Play" angeschlossen und vielleicht auch irgendwo überlesen, das sie vorab zu reinigen wäre.

PS: pH Wert hält stabil bei 8,05. Die Pflanzen haben sich vom pH-Schock erholt - woher der kam weiß ich nicht - und der Filtergraben "explodiert" gerade. Achja... jetzt wo das Wasser aufgeklart ist kommt doch plötzlich ein Schwarm Fische zum Vorschein?!? Wo die herkommen ist mir ein Rätsel. Vielleicht von den badenden Amseln und Spatzen.
Folgende Benutzer bedankten sich: hubertbiederer

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.135 Sekunden
Powered by Kunena Forum