Geduld ist eine Tugend - oder - warum wird mein Wasser nicht klar?

Mehr
06 Juli 2023 02:42 #35256 von Gebirgsbach_Taucher
Danke Dir für Deine Einschätzung.
Wie seht ihr den Einsatz der Belüftung (Sprudelsteine). Ist das förderlich/eindämmend für Algen/Unterwasserpflanzen, hilft mir das den pH-Wert zu stabilisieren?

Gruß
Simon

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Juli 2023 18:54 #35253 von Alfons-Teich
Hallo Simon,

die Lösung Deiner Frage steht in Deiner Überschrift. Geduld!
Dein Teich ist noch ganz frisch. Unglücklicherweise startete er mit einer toxisch zu nennenden Befüllung. Zum Glück (!) ist über den Herbst/Winter einiges an Nährstoffen hineingelangt. Zum Glück (!) gibt es die Algen, die jetzt die Arbeit übernehmen, Deinen Teich zu einem Lebensraum für Tiere und Pflanzen zu machen. Die Pflanzen schaffen das unter diesen Wasserbedingungen (noch) nicht.
Lass die Algen sich sattfuttern, lass sie sich vermehren. Spare Dir den Strom und den Verschleiß der UV-Röhre.
Wenn Du irgendwo sehr günstig oder kostenlos Wasserpflanzen bekommst (Kleinanzeigen...), würde ich die in den Filtergraben setzen. Vielleicht überleben ein paar. Wenn nicht, bilden sie einen Nährboden für Mikroorganismen und später für die Pflanzen, die Du dann einsetzt, wenn sich das Wasser normalisiert hat.
Ich glaube es zwar nicht, aber vielleicht ist die Verzögerung der Antwort von Naturagart Teil der Therapie: Du musst Dich gedulden!
Und nicht jeden Tag irgendwas messen und irgendwas in den Teich kippen.
Du hast einen schönen Teich angelegt. Freue Dich über die gelungene Arbeit und freue Dich auf klareres Wasser und besseres Pflanzenwachstum - im nächsten Jahr. Und noch besser im Jahr darauf.
Es hat bei allen Teichbauern eine gute Weile gedauert.

Gruß
Alfons
Folgende Benutzer bedankten sich: Gebirgsbach_Taucher

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
05 Juli 2023 17:41 - 05 Juli 2023 18:02 #35252 von Gebirgsbach_Taucher
Gruß an die Forumsgemeinschaft!

Ja ich weiß, Geduld ist eine Tugend... aber manchmal ist sie schwer aufrechtzuerhalten. Gerne würde ich eure Meinung/Erfahrung hören.

Teichdaten:
  • Schwimmteich ca. 70m² Fläche in 0,5m Stufen bis auf maximal 1,5m Tiefe.
  • Filtergraben ca. 20m²
  • Der Teich wird über den Tagesverlauf 50/50 von einer großen Trauerweide - die leider auch viel Eintrag
    macht - beschattet.
  • Gefüllt wurde der Teich mit bestem Bergquellwasser, keinerlei Schadstoffeintrag aber auch extrem weich.

Die (Un)Geduld bis dato
  • Nach Befüllung im Spätsommer 2022 wurde das Teichwasser in Ruhe gelassen. Der durch Ungeduld beim Befüllen durch den Mörtel verursachte pH-Wert startete bei 10,5.Bepflanzt wurde bei diesem Anfangs-Wert selbstverständlich nicht.
  • Von September 2022 bis März 2023 sank der Wert langsam aber konstant gegen 9
  • Im April 2023 wurde auf Anraten von Naturagart ein Teichbelüfter 24h durchgehend eingesetzt, in nur 3 Wochen ging der pH auf 8,3 zurück. Das Teichwasser durch die eingebrachten Trauerweidenblätter braun/grün, Sichttiefe ca. 1m
  • Im Mai 2023 wurde der Filtergraben mit Naturagart Standardsortiment bepflanzt, der Teichbelüfter nur mehr Nachts von 2100-0600 Uhr betrieben. das Teichwasser wurde binnen 2 Wochen "grasgrün", die Sicht sank auf 60cm
  • Mitte Juni 2023 wurde das Ufer komplett bepflanzt, das Teichwasser bleibt "grasgrün" Sicht sank auf 30cm; der Teichbelüfter wurde entfernt, die UV-C Anlage installiert, der Teich wird regelmäßig beschwommen und damit das Wasser auch bewegt
  • der pH schoss wieder auf 9,1 hoch; gemessen wird mit geeichtem Laborgerät!
  • Seit 20 Tagen läuft die UV-C Anlage 24h durch, die Filterschäume wöchtenlich gereinigt und durch feine (blaue) Schäume ersetzt. das Teichwasser ist weiterhin "grasgrün", die Sicht zwischen 15-20cm. Aus dem Naturagartfilter fließt der Bach auch "grasgrün" raus. Es ist absolut keine Wirkung der UV-C erkennbar
  • Fadenalgen gibt's ganz wenige in den Mulden der obersten Pflanzterasse im Filtergraben. Das Wasser riecht normal. Das Hechtkraut blüht, aber die Blatttragenden Wasserpflanzen scheinen sich "aufzulösen" werden ganz blass durchsichtig, braune blätter und kommen nicht so richtig in Fahrt. Der Zustand der Unterwasserpflanzen ist in der algentrüben 15cm Sichttiefe nicht zu erkennen

Langsam gewinnt die Ungeduld Überhand...

Nach 20 Tagen ist nicht ansatzweise eine Wirkung der hochgelobten und UV-Anlage zu bemerken. Billig war sie ja nicht. Der Teich hat seit Juni durchschnittlich zwischen 22-24°C an der Oberfläche gemessen.
Nachdem der pH Ende Juni auf 9,9 anstieg hab ich mich dazu hinreißen lassen SÖLL TeichFit in den Teich einzubringen, da das extrem weiche Wasser den pH Wert nicht stabil hält. Tags darauf war ich schon wieder bei 8,5.
Wozu rät ihr mir nun? Warum zeigt die UV Lampe keine Wirkung? Teichbelüfter wieder einbringen oder nicht, ich hatte gelesen dass dies dem Unterwasserpflanzenwachstum schadet, und der Algenblüte auch nicht hilft.

Naturagart hab ich schon angeschrieben, aber die lassen sich Zeit... und meine Geduld ... naja... das Ganze hat ja auch ein bisschen Geld gekostet... ich möcht' echt gern Erfolge sehen. Vorallem aber möcht' ich nicht das meine Pflanzen eingehen. Ich bin kein Sichtweitenfanatiker, aber 15-20cm Sichtweite und algenblütengrün ist schon ein Stück unter meinem Qualitätsanspruch.

Danke euch, Gruß Simon
Letzte Änderung: 05 Juli 2023 18:02 von Gebirgsbach_Taucher.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.118 Sekunden
Powered by Kunena Forum