Pumpen, Bachläufe, Quellen und Wasserspiele.

Wie sieht euer Wasser im Moment aus?

Mehr
07 Juli 2023 12:17 #35279 von Lohschneider
Hallo Alfons, danke für deine Zeilen. Du hast recht, wir unterscheiden uns. Von den Vorstellungen und von der Umsetzung. Den Punkt, dass die Pflanzen nur die gelösten Nährstoffe aufnehmen können habe ich von Norbert so verstanden, vielleicht aber auch missverstanden.
Dass ich viel rauskeschere, das stimmt. Aber das liegt vielleicht auch an unserem Standort. 7 oder 8 (ich müsste mal zählen) Birken direkt am Teich, ein großer Kirschbaum, Viele andere Bäume und Kornfelder, bei uns fliegt enorm was durch die Luft -> in den Teich.
Aber ich mache jetzt keine Panik, ich bin im Moment mit manchen Sachen nicht glücklich, aber an sich erfreut uns der Teich sehr. Und alles andere wird sich noch einspielen.
Schönes Wochenende

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
07 Juli 2023 09:47 #35275 von Alfons-Teich
Hallo Lohschneider,

ich habe unsere Teiche immer gern verglichen. Wir haben ungefähr die gleiche Größe, er ist zur gleichen Zeit entstanden (wenn ich mich recht erinnere, habe ich ein halbes Jahr Vorsprung). Wir sind hier im Forum recht gut miteinander ausgekommen.
Mir ist aber ein sehr deutlicher Unterschied in unserer Philosophie, den Teich zu betreiben, aufgefallen: Du holst auf Teufel komm raus alles raus, was Material und Nährstoffe in den Teich bringt. Den Kescherinhalt werfe ich auch in die Grünanlagen neben den Teich, um die dortigen Pflanzen zu düngen. Den Inhalt des Auffangsackes meines Schlammsaugers (eigentlich nur ein Mal im Jahr im Einsatz), verwende ich ebenso. Das Wasser aus dem Schlammsauger führe ich aber in den Filterteich zurück. Und ich kehre den Mulm im Schwimmteich hauptsächlich in die Bodeneinläufe und damit in den Filterteich.
Entsprechend sieht der Bewuchs dort aus. Ich habe im letzten Jahr und auch im Frühjahr dieses Jahres schon ausgedünnt.
Bei mir lagert sich also eine dicke Schicht Mulm ab. Trotzdem ist mein Teich noch nicht verlandet. Als ich mit Wathose hineingestiegen bin, um die Pflanzen im Bereich des Zulaufs zu entfernen, war ich überrascht über die verbliebene Wassertiefe. Der Mulm komprimiert sich also immens. Dass dieser Schlamm vor sich hin fault, da muss ich Dir recht geben. Es tritt aber nicht negativ in Erscheinung. Nur als ich einige Ästigen Igelkolben herausgerupft habe, kam schwarzer Schlamm und ein gewisser Geruch zum Vorschein. Beides war aber schnell wieder weg.
Widersprechen muss ich Dir, dass die Pflanzen nur gelöste Nährstoffe aufnehmen würden. Gerade die blattreichen, üppig blühenden sind ja Sumpfpflanzen, die sich mit ihren Wurzeln im Schlamm verankern und von dort ihre Nährstoffe ziehen. Insofern wird auch immer eine gewisse Schlammmenge abgebaut.
Der größte Teil meines Filterteiches ist jedoch mit Tausendblatt, Wasserpest und ein, zwei anderen Unterwasserpflanzen belegt und die machen einen guten Job. Das rein mechanische Filtervermögen ist schon beeindruckend. Chemisch kann ich das nur über das Gesamtbild des Teiches beurteilen. Ich bin zufrieden, es wachsen jedoch trotzdem viele Algen im Bachlauf.
Bei den hohen Temperaturen im Juni hatte das Wasser bis zu 28°C, da trübte es sich doch deutlich ein. Nachdem in den letzten zwei Wochen gemäßigtere Temperaturen herrschen (Teich zwischen 20 und 24°C) kann ich vom Damm/Sammelschacht wieder alle drei Sedimentfallen sehen.

Gruß
Alfons
Folgende Benutzer bedankten sich: mikdoe, LemonLime, _mark_

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Juli 2023 10:36 #35264 von Lohschneider
Der Mulm im FG, der aufsteigt, den keschere ich ab. Aber den Mulm im FG am Boden absaugen ist schwierig, ich denke da holt man sich den Sand mit raus.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Juli 2023 10:34 #35263 von Lohschneider
Mit den Pflanzen hast du grundsätzlich recht, aber Fakt ist ja auch, dass die Pflanzen nur gelöste Nährstoffe verarbeiten können. Wenn der Mulm sich aber aufbaut, die Mulmschicht dicker wird, dadurch Faul-Prozesse stattfinden, dann gibts Probleme. Und weitere Pflanzen würden die Mulmschicht nicht verändern. Mein "Problem" sind die Mulmmassen und nicht der Nährstoffüberschuss -> dieser würde sich durch mehr Pflanzen lösen lassen.

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Juli 2023 09:59 #35262 von Georgs Teich
Hallo Lohschneider,

im FG schwimmt bei mir eigentlich kein Mulm aus.
Ich glaube das liegt daran dass du kaum Pflanzen im FG hast.
Mein FG ist auch erst im 3. Jahr richtig angewachsen.
Im ST schwimmt der Mulm nur im Frühjahr aus, derzeit eigentlich gar nicht mehr.

LG
Georg

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Mehr
06 Juli 2023 09:20 #35261 von _mark_
Hattest Du nicht einen Schlammsauger? Wenn das im FG so komprimiert zm liegen kommt könnte man es doch gut absaugen, ohne tausende Liter Teichwasser mitzusaugen....also besser als im ST?

Bitte Anmelden oder Registrieren um der Konversation beizutreten.

Moderatoren: HornbillNorbert
Ladezeit der Seite: 0.173 Sekunden
Powered by Kunena Forum